17.12

Das Gedicht

Zuletzt aktualisiert um:
Bearbeitet von Grenzgenial
Foto: Grenzgenial

Wenn der Weihnachtsmann an Heilig Abend kommt, sagen die Kinder gerne ein Gedicht auf. Aber auch Mama und Papa, Oma und Opa freuen sich, wenn du ein Weihnachtsgedicht kannst. 

Wir präsentieren dir die zwei beliebtesten und kürzesten, deutschen Weihnachtsgedichte für Kinder:

Wortschatz

Gedicht (Sub. das) - digt

aufsagen (Verb) - fremstille

beliebt (Adj.) - populært

kurz (Adj.) - kort

 

Wortschatz

Stiefel (Sub. der) - støvle

anziehen (Verb) - tage på

Bart (Sub.der) - skæg

Fahrt (Sub. die) - køretur

Sprüchen (Sub. das) - lille vers

böse (Adj.) - vred

Rute (Sub. die) - ris (bundt af grene)

Foto: Grenzgenial

Lieber Guter Weihnachtsmann

Lieber, guter Weihnachtsmann,
zieh die langen Stiefel an,
kämme deinen weißen Bart,
mach‘ dich auf die Weihnachtsfahrt.

Komm‘ doch auch in unser Haus,
packe die Geschenke aus.
Ach, erst das Sprüchlein wolltest du?
Ja, ich kann es, hör mal zu:

Lieber, guter Weihnachtsmann,
guck mich nicht so böse an.
Stecke deine Rute ein,
will auch immer artig sein!

Wortschatz

Lichtlein (Sub. das) - lille lys

Tür (Sub. die) - dør

Kerze (Sub. die) - stearinlys

verpennen (Verb) - sove over sig / gå glip af

Foto: Grenzgenial

Advent, Advent

Advent, Advent,

ein Lichtlein brennt.

Erst eins, dann zwei,

dann drei, dann vier,

dann steht das Christkind vor der Tür.

 

Und wenn die fünfte Kerze brennt,

dann hast du Weihnachten verpennt!