16.12.

Die Bescherung

Zuletzt aktualisiert um:
Bearbeitet von Grenzgenial
0,8 ns.
Foto: AdobeStock

Bescherung

Wortschatz

Geschenk (Sub. das) - gave

schenken (Verb) - forære

zu verdanken (Verb) - takke (takke for)

ursprünglich (Adj.) - oprindeligt

brav (Adj.) - velopdragen

Bescherung nennt man in Deutschland den Moment an Heiligabend, an dem die Menschen sich gegenseitig beschenken.

Dass wir uns am 24. Dezember Geschenke machen, haben wir dem Nikolaus zu verdanken. Er kam ursprünglich am 6. Dezember und hatte für alle Kinder, die brav und artig waren, Geschenke mit.

Heute beschenken wir uns erst am 24. Dezember. 

Wortschatz

früher (Adv.) - tidligere / før i tiden

Mitternacht (Sub. die) - midnat

nach vorn  - frem

müde (Adj.) - træt

nach hinten  - tilbage

 

 

Wann ist die Bescherung?

Früher war die Bescherung um Mitternacht zwischen dem 24. und 25. Dezember. Die Kinder waren dann immer sehr müde. Also rückte man die Bescherung nach vorn, in den frühen Abend.

In den USA und England rückte man die Bescherung nach hinten. In diesen Ländern gibt es die Geschenke erst am Morgen des 25. Dezember.

 

Die Geschenke und das Geld

Geschenke kosten viel Geld. Die Menschen in Dänemark geben im Durchschnitt 2.500 Kronen für Weihnachtsgeschenke aus. Hier unterscheiden Deutsche und Dänen sich nicht groß. Die Deutschen geben etwas weniger aus, nämlich nur 2.150 Kronen.

Auch die Wahl der Geschenke ist ganz ähnlich. Somit finden wir in Deutschland und Dänemark den „Gutschein" auf dem 1. Platz. In Deutschland folgen Kosmetik auf dem 2. und Bücher auf dem 3. Platz. In Dänemark sind es Technik wie zum Beispiel Handys auf dem 2. Platz und Kleidung auf dem 3. Platz.

Wortschatz

Durchschnitt (Sub. der) - gennemsnit

ähnlich (Adj.) - lignende

Gutschein (Sub. der) - gavekort

zum Beispiel / z. B. - for eksempel

Kleidung (Sub. die) - tøj

 

Info

Man benutzt das Wort Bescherung auch im ironischen Sinne über unangenehme Überraschungen.

„Ich kam nach Hause, und das Badezimmer stand unter Wasser. Ich hatte vergessen, den Wasserhahn zuzudrehen. –

Das ist ja eine schöne Bescherung!"